The Lost Vikings



The Lost Vikings

Über Lost Vikings

Steinzeit

Eines Nachts werden die drei Wikinger Erik, Baleog und Olaf plötzlich von einem Raumschiff aus dem All entführt.
Erik, ein flinker Wikinger, der als einziger springen und seinem Kopf sogar Mauern durchbrechen kann.
Baleog, der brutalste Wikinger von allen drei, verarbeitet mit seinem Schwert seine Feinde zu Kleinholz.
Selbst mit Pfeil und Bogen ist niemand vor ihm sicher.
Olaf, ein schwergewichtiger Wikinger, der mit seinem riesen Schild seine Brüder vor jeglicher Gefahr fernhält.
Nicht nur das, er kann mit seinem Schild auch schweben.

Zweites Level

Mit viel Logik und Geschick musst du den entführten Wikingern helfen zurück nachhause zu finden. Auf dich warten Zeitreisen, Abenteuer, hartnäckige Gegner, 37 herausfordernde Level, Humor, coole Sprüche und jede Menge kurzweiligen Spielspaß!

Wikinger in der Höhle

Angaben zu Black Stories

StudioSilicon & Synapse
(heute bekannt als Blizzard)
PublisherInterplay Production (1992)
Blizzard (2003)
AlterfreigabeAb 6 Jahren
GenreJump ’n‘ Run (Platformer)
Veröffentlichung1992,
1993 (MS-DOS Version)
PlattfromAmiga,
SNES,
Sega Mega Drive,
CD32,
MS-DOS,
Game Boy Advance
SteuerungGamecontroller (Nur Konsolen-Versionen),

Tastatur

Meine Bewertung:

Pro
+ Ein Jump ’n‘ Run, wo man mit viel Logik spielt
+ Es gibt Fragezeichen, die einem Hinweise zur Bedienung geben
+ Schöne 2D Grafik, wie man sie aus den 90ern gewohnt ist
+ Die Musik
+ Spielstände müssen nicht gespeichert werden. Man notiert nur die Passwörter, um den Spielstand zu spielen
+ Level-Design
+ Die GUI mit der Lebenanzeige und dem Inventar der drei Wikinger
Contra
– Um ins Hauptmenü zurückzukehren, muss man lange im Wiederbelebungsscreen warten.

Meine Gesamtbewertung für The Lost Vikings: 5 volle Sterne

Mein Fazit zu The Lost Vikings

Ich kenne dieses Spiel schon seit meiner Kindheit und habe es regelmäßig bis spät Abends gezockt. Ich kannte schon zu diesem Zeitpunkt auch andere Platformer, doch diese waren nicht annährend so gut wie Lost Vikings. Damals, trotz mangelnder Englisch-Kenntnisse war es mit seinem wohl sehr minimalistisch gehaltenen Hauptmenü kinderleicht zu bedienen. Sobald das Level startet, werden Passwörter angezeigt, die man sich nur notieren muss, um in diesem Level weiterzuspielen.
Die ersten Level im Raumschiff sind einfach und werden Stufe zu Stufe immer schwieriger.
Auch für Anfänger ist in diesem Spiel vorgesorgt. Mit einer einfachen Bedienung ist diese Spiel einfach zu handhaben und es tauchen an bestimmten Stellen Hinweisschilder auf, die einem Hinweise zur Bedienung geben.

Als Fan von diesem Spiel möchte ich gerne die Besonderheiten der anderen Versionen mitteilen, die ich auch gespielt habe.
Ich präsentiere euch hier die anderen Versionen im Vergleich zur MS-DOS Version:

Amiga

Die allererste Version, die zuerst veröffentlicht wurde. Sie sieht der MS-DOS Version ziemlich ähnlich. Die Farben sind ein kleinwenig anders und hat einen, meiner Meinung nach, viel schöneren Soundtrack als die MS-DOS Version.

SNES

Im Menü kann man als zusätzliche Auswahl die Anzahl der Spieler bestimmen. Ja, in Lost Vikings ist es möglich es auch zu zweit oder zu dritt zu spielen. Doch die Mehrspieler-Steuerung ist ziemlich tricky.
Die Hintergründe in den Levels haben im Vergleich zu den Amiga und MS-DOS Varianten einen schönen farblichen Hintergrund, der mehr Atmosphäre ins Level einbringt.
Die Musik ist ähnlich wie in MS-DOS, nur klingt hier die Musik ein wenig peppiger. Und die eigentlichen Soundtracks von der Fabrikwelt und der Wacky World sind vertauscht.
Übrigens, die Versionen vom Game Boy Advance Version und vom SNES sind diesselben.

Sega Mega Drive

Wie in der SNES Variante hat auch diese Version einen farblichen Hintergrund, dafür einen ganz eigenen Soundtrack, der zwar gut, aber meiner Meinung nach nicht ganz so gut wie die Amiga, SNES und MS-DOS Versionen sind. Auch ist die 2D-Grafik nicht so bunt,
in den 3 anderen Versionen.

Ein ganz großes Plus bei der Sega Mega Drive Version sind die 6 zusätzlichen Level, die es in den anderen Platformen nicht gibt.
Dadurch hebt sie sich von den anderen ziemlich ab.

Ich kann Lost Vikings wirklich jeden empfehlen, der Platformer liebt. Schade, dass es außer Teil 2 und als spielbare Charaktere in Heroes of Storm keine weiteren Spiele mit den Wikingern gab (Stand 2018). Bleibt nur zu hoffen übrig, dass Blizzard ein weiteres Spiel mit unseren drei Helden entwickelt.

Lost Vikings ist und bleibt eines der besten Spiele, die ich je in meinem Leben gespielt habe.

Und wie schreibt der Film- und Game-Geek

Ich habe mich bereits unter Über Film- und Game-Geek vorgestellt. Falls ihr nicht meiner Meinung seid, finde ich es ok. Ihr habt die Möglichkeit eure eigene Meinung zu schreiben bzw. den Film zu bewerten.

Wer dieses Spiel gerne kaufen möchte, dann schaut auf Amazon Deutschland.

Seit 2014 bietet Blizzard Lost Vikings auch zum kostenlosen Download an: https://us.battle.net/account/download/

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Leave a Comment